Home / Aktuelles / Unsere Erfahrungen mit Amazon Prime

Unsere Erfahrungen mit Amazon Prime

Es sind nun etwas mehr als zwei Monate rum in denen wir Amazon Prime nutzen konnten. Wir sind mit der kostenlosen Testmitgliedschaft eingestiegen und haben uns dann in dieser Zeit von ein paar der bekannten Vorteile überzeugen lassen. Wir können noch nicht alle Prime-Angebote bewerten. Also beziehen wir uns nur auf jene die wir schon getestet haben.

Unser Amazon Prime Testbericht

Mit der Mitgliedschaft bei Amazon Prime erhältst du folgende Vorteile:

  • Kostenloser Premiumversand für alle Prime-Artikel
  • Kostenlose Versand, auch bei unter 29 Euro Bestellwert
  • Unbegrenztes Streamen von Serien und Filmen
  • Kostenlos eBooks ausleihen
  • Teilnahme an Aktionen von Amazon BuyVIP
  • Unendlicher Speicher für Fotos im Amazon Cloud Drive

Meine Frau hatte sich für die kostenlose Testmitgliedschaft von einem Monat angemeldet und kurz darauf mich in ihre Bekanntenliste eingeladen. Das gelingt problemlos über die E-Mail des jeweiligen Kontos. Ich glaube bis zu vier Personen können somit vom kostenlosen Versand und Streamen profitieren. (mehr habe ich noch nicht getestet)

Hinweis: Nach dem Testmonat und ohne Amazon Prime zu kündigen, erfolgt der Übergang zur regulären Mitgliedschaft. Diese kostet dann 49,00€ pro Jahr. Das ist für viele auf einen Schlag viel Geld. Wer jedoch mindestens einmal im Monat etwas bei Amazon bestellt, der kann das leicht nachrechnen. Nehmen wir Versandgebühren von durchschnittlich 4,90€. Dann hast du nur mit dem kostenlosen Versand nach 10 Bestellungen die Kosten wieder drin. Plus oftmals den Prime-Versand der deine Bestellung früher liefert!

Das haben wir bislang getestet

Zu Amazon Prime haben wir uns hauptsächlich wegen dem kostenlosen Versand. Wir bestellen relativ häufig im Online-Versandhandel und so war die langfristige Ersparnis für uns offensichtlich. Die verknüpften Konten bieten etwas mehr Komfort, weil ich nur meine Zugangsdaten benötige.

In Sachen Filmen und Serien haben wir uns gelegentlich etwas auf dem Laptop angesehen. Amazon Prime baut seine Datenbank an kostenlosen Streams immer weiter aus. Jedoch die aktuellen Neuerscheinungen auf DVD und Blu-Ray muss man kaufen oder günstiger ausleihen. Für mich als Freund der alten Filme aus den 80er und 90er Jahren ist das Streaming-Portal aber genial. Viele Streifen mit Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger und Van Damme sind hier verfügbar. Ich habe mir schon eine Liste von Filme zurechtgelegt. Etwas für die wenigen Krankheitstage im Jahr, an denen man wirklich nicht arbeiten kann.

Ob sich die Amazone Prime Videos mit denen von Diensten wie Maxdome oder Netflix messen können, also vom Umfang des Sortiment betrachtet, kann ich nicht beurteilen. Mit umgerechnet 4,08€ je Monat können wir aber nichts falsch machen.

Alle anderen Angebote von Amazon Prime betrachten wir als nette Extras, aber sie waren für unsere Abo-Entscheidung nicht ausschlaggebend. Das kostenlose Leihen von eBooks werde ich in absehbarer Zeit einmal testen. Dann lohnt sich vielleicht noch ein ergänzender Artikel.

Bislang sind wir mit Amazon Prime sehr zufrieden. Jedoch solltest du wissen wann deine Mitgliedschaft begonnen hat. Die 49€ im nächsten Jahr könnten sonst überraschend kommen. Hier kannst du Amazon Prime 30 Tage lang gratis testen

Unsere Erfahrungen mit Amazon Prime
Bewerte diesen Beitrag

About Marvin Gerste

"Meine Vision ist es, möglichst vielen Menschen in gesundheitlicher, mentaler und/oder finanzieller Hinsicht zu helfen."

Das solltest du gelesen haben:

Vorstellung von www.ratgeber-finden.de

Meine Blogs 2017 – Vorstellung von Ratgeber-finden.de

Wissen teilen und stetig seinen Horizont erweitern, das gehört zum meinem täglich Brot. Aus dieser ...