Home / Gesundheit / Gesund und vorbeugend leben mit Kurkuma

Gesund und vorbeugend leben mit Kurkuma

In den knollenähnlichen Pflanzenteilen, Rhizome genannt, sind ätherische Öle und der Farb- und Wirkstoff Curcumin enthalten. In der Ayurveda-Medizin gilt Kurkuma als „heißes Gewürz“, man verspricht sich davon Energie und reinigende Wirkung für den Körper.

Tatsächlich haben sich viele schulmedizinische Studien mit der Heilkraft von Kurkuma befasst (es gibt allein ca. 3.000 Studien zum Thema Kurkuma und Krebs), und eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung des antioxidativen Wirkstoffs Curcumin konnte belegt werden. Ebenso kann Kurkuma bestimmte Krebsarten positiv beeinflussen, eine besonders gute Wirksamkeit wurde bei Darmkrebs bestätigt.




Bei Völlegefühl, Bauchschmerzen und Blähungen kann man die Wirkung leicht selbst testen, indem man einen Teelöffel getrocknetes Kurkumarhizom mit einer Tasse kochendem Wasser überbrüht und 15 Minuten ziehen lässt. Wenn man diesen Tee zwei Mal täglich trinkt, kann die gestörte Gallenfunktion, die oft ursächlich für die Beschwerden ist, wiederhergestellt werden. Liegt das Problem allerdings an Gallensteinen, sollte man auf Kurkuma besser verzichten.

Kurkuma kauft man meist in Pulverform, seltener findet man die getrocknete oder gar die frische Wurzel. Hier gilt es natürlich unbedingt, die Qualität zu beachten.

Gesundheitliche Aspekte von Kurkuma:

Die verdauungsfördernde Wirkung wurde bereits erwähnt, der Grund dafür ist jener, dass Kurkuma stark magen- und gallensaftbildend wirkt und vor allem die Fettverdauung fördert.

Kurkuma unterstützt die Leber bei ihrer wichtigen Funktion der Entgiftung, und die antioxidative Wirkung von Curcumin schützt vor Schäden durch freie Radikale.

Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann durch die regelmäßige Zufuhr von Kurkuma auch ohne die Einnahme von Statinen „in Schach“ gehalten werden und dient somit zur Vorbeugung von Volkskrankheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt und Arteriosklerose.

Kurz erwähnenswert, auch wenn die Liste positiver Wirkungen noch lange nicht vollständig ist, ist noch die entzündungshemmende Wirkung bei Arthritis, da die Einnahme von Kurkuma den Betroffenen durchaus helfen kann, den Schmerzmittelverbrauch zu reduzieren.

Integration von Kurkuma in den Alltag

Am einfachsten in den Alltag integrieren lässt sich Kurkuma in Gewürzform, als Bestandteil von Curry und Senf gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten. Es eignet sich als natürlicher Geschmacksspender für Kartoffel- und Linsengerichte, Gemüse, Fleisch und Fisch, und kann Dips und Saucen beigegeben werden. Auch Milchprodukte und Süßspeisen können mit Kurkuma aufgepeppt werden, besonders gut passt es als Kombination mit Ingwer und Anis.

Es ist zu beachten, das Kurkumagewürz erst nach dem Kochvorgang beizumischen, da es nicht hitzebeständig ist, und die Nährstoffe durch die Hitze zerstört werden können. Auch bei einer hohen Dosierung sind keine Nebenwirkungen bekannt, da allerdings geschmackliche Nachteile entstehen können, sollte man Kurkuma mit Bedacht einsetzen. Und noch ein kleiner Tipp am Rande: Pulver und Wurzel färben stark, also Vorsicht beim Schneiden und nichts verschütten, die Flecken lassen sich nur schwer entfernen.




Selbstverständlich kann man Kurkumaextrakt auch als Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel- und Tablettenform kaufen, hier gibt es ein breites Angebot in Reformhäusern und im Internet. Auch hier bitte unbedingt darauf achten, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu wählen, und bei Unsicherheit fachliche Beratung einzuholen.

Geschrieben von: Kevin Kögel

About Marvin Gerste

"Meine Vision ist es, möglichst vielen Menschen in gesundheitlicher, mentaler und/oder finanzieller Hinsicht zu helfen."

Das solltest du gelesen haben:

Wärme gegen Rückenschmerzen

Es ist keine Seltenheit mehr, dass viele Menschen an Rückenschmerzen und Verspannungen im Rücken/Nackenbereich leiden. ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14x Geld verdienen Cover

Ich habe noch mehr für dich!

In meinem kostenlosen eBook verrate ich dir mit welchen Methoden du kostenlos im Internet Geld verdienen kannst. Diese 14 Ideen habe ich allesamt selbst ausprobiert. Du brauchst mir nur zu sagen, an welche E-Mail ich es schicken soll. Dann kannst auch du mit dem Geld verdienen im WWW beginnen. 😉